Leichtwindmaterial

Alles rund um den Wind und das Windsurfen
Antworten
JürgenW
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:40

Leichtwindmaterial

Beitrag von JürgenW » Sa 11. Apr 2020, 15:06

Hallo liebe Surfgemeinde!
Ich brauche euren Rat für den Kauf von einem Leichtwindboard.
Aktuell fahre ich einen magic Ride pro 119 Liter mit einen np Ryde 7,5; mein Können: Wasserstart, Schlaufenfahren und powerhalse.
Um mehr gleitwindtage rauszuholen bin ich am überlegen ein bisschen aufzurüsten:
1. jp superlightwind 2020 mit foil Option oder
2. Jp free foil oder hydrofoil pro 135 Liter

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Material?

Danke
Jürgen

Juli575
Beiträge: 248
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 14:19

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von Juli575 » So 12. Apr 2020, 21:36

Hi Jürgen!

Ich persönlich kenne nur den Magic Ride sehr gut, da bin ich den 119er und den 111er schon viel gefahren. Bei den Foilboards kenne ich mich selber ned so gut aus und deine 3 Vorschläge sind auch sehr unterschiedlich, da ises gar nicht so einfach einen guten Ratschlag zu geben. Ich kenn aber jemanden der alle 4 Boards gut kennt, da kann ich dir mal nachfragen.

Was mir die Antwort leichter macht:
- welches Modelljahr ist dein Magic Ride und hat der eine verstärkte Powerbox, wenn ja, was spricht gegen ein Power Box Foil?
- willst du dein aktuelles Board ersetzen oder dir zusätzlich ein reines Foilboard holen? Also willst du mit dem Foilboard auch mit Finne fahren?
- hast du nur das eine Segel oder noch größere / kleinere?
- und dann noch vl dein Gewicht & Größe

Sorry für die Fragerei, das ist leider für eine detaillierte Antwort nötig. Wenn du eine kurze Antwort von mir willst ohne all das zu wissen, würde ich dir raten ein Powerbox Foil zu kaufen, wenn dein Board die verstärkte Box hat. Auch das System hat seine Vor und Nachteile aber is halt das einfachste.

LG Julian

JürgenW
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:40

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von JürgenW » Mo 13. Apr 2020, 09:13

Hi Julian,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin 1,8 m groß und 78 kg schwer; nein Board ist leider noch nicht foil approved.
Ich tendiere mittlerweile zu einem reinen foilboard, da ich keine größeren Segel als das 7,5 fahren will.
Was hältst Du von dem Jp hydrofoil oder freefoil als Board
mit Neilpryde flight oder glightwind zum anfangen?
Danke
Jürgen

Juli575
Beiträge: 248
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 14:19

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von Juli575 » Mo 13. Apr 2020, 10:16

Also Jürgen, hab mir jetzt mal eine zweite Meinung eingeholt.

Wenn du eine 1 Brett Lösung haben möchtest dann wäre es am besten, du tauscht deinen Magic Ride gegen einen Super Ride 124 ein, der hat (zumindest für 2020 bin ich mir sicher) in allen Technologien die Foil Tuttle Box drinnen und mit dem Brett kannst du perfekt sowohl mit Finne, als auch mit Foil fahren. Deine Finnen müsstest du halt dann gegen Tuttle Box Finnen tauschen, aber das ist leichter als ein Power Box Foil zu finden, die sind sehr selten.

Wenn du 2 Bretter haben willst, dann behalt deinen Magic Ride und hol dir den FreeFoil 130 dazu. Damit solltest du aber dann nur foilen, reine Foilboards fahren mit Finne echt nicht sonderlich gut, bedenke das bei deiner Entscheidung. Der Hydrofoil geht natürlich auch, ist halt wesentlich breiter, du stehst da weiter draußen auf der Kante und hast mehr Hebelwirkung, also je nach deinem Fahrkönnen ist das gut oder schlecht. Der FreeFoil passt besser ins Auto haha :D

Ich hoffe das hilft dir weiter!
LG Julian

Benutzeravatar
leomag
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 08:34

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von leomag » Mo 13. Apr 2020, 10:22

Also, wenn du keine größeren Segel über 7,5 fahren willst, kannst den Lightwind sowieso vergessen. Da bleibt für dich eh nur mehr die Foilvariante.
Stellt sich nur die Frage was du bei mehr Wind machen willst.... hast da noch ein Board? Sonst wäre die Option wie sie jetzt auch im aktuellen Surfmagazin vorgestellt wurden auch nicht schlecht. Bei weinig Wind fahrst diese Boards mit Flügel, bei mehr Wind mit der Finne, das geht auch...ich bin so die letzte Saison auch gefahren, das geht gut. Die reinen Foilboards sind halt wirklich fürs foilen konzipiert, da musst du halt für dich genau wissen was du willst. EIns ist jedoch fix, auf unseren Seen ist das Foilen die Macht!!! :hula:
...maui no ka oi !

hang loose,

leo, mag & emilia ;-)

Benutzeravatar
Panthero84
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:11
Wohnort: Schwarzindien
Kontaktdaten:

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von Panthero84 » Mi 15. Apr 2020, 08:47

Hallo, also ich fahr das JP Hydrofoil und bin absolut begeistert!

Muss aber gestehen, dass ich es günstig gebraucht erstanden habe, ohne dass ich zuvor andere Boards bei ausreichend Wind testen konnte.

Habe meine Entscheidung nicht im geringsten bereut. Foilen ist einfach super. Mein Neilpryde Foil habe ich mittlerweile durch ein Slingshot ersetzt damit ich noch früher abheben kann.

Bin allerdings knapp 10kg schwerer, 1.90 groß und surfe vermutlich nicht so gut wie du. Mein Foil findest du bei Interesse in den Privatanzeigen.
:banana2: Life is for Surfing :banana2:
-----------------------------------------------------------
Auf meim YouTube Channel gibts hin und wieder auch Surf oder Segelvideos.

JürgenW
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:40

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von JürgenW » Sa 18. Apr 2020, 10:04

Danke für Deine Antwort.
Kannst Du den JP Hydrofoil 135 auch zum Anfangen empfehlen? Ich hätte ein Angebot mit dem Neilpryde Flight AL bekommen.
LG

Benutzeravatar
Panthero84
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:11
Wohnort: Schwarzindien
Kontaktdaten:

Re: Leichtwindmaterial

Beitrag von Panthero84 » Sa 2. Mai 2020, 07:48

Ja, ich habe auch damit begonnen zu foilen. Incl Neilpryde RS welches mit persönlich dann doch eine Spur zu klein war. Wollte einfach bei noch weniger Wind abheben, deshalb bin ich auf Slingshot Foils umgestiegen.
:banana2: Life is for Surfing :banana2:
-----------------------------------------------------------
Auf meim YouTube Channel gibts hin und wieder auch Surf oder Segelvideos.

Antworten