Windsurf Foil

Alles rund um den Wind und das Windsurfen
Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 121
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Re: Windsurf Foil

Beitrag von lupociotto » Mi 9. Mai 2018, 09:35

hallo,

der flügel ist vor allem mal ein wave sup anfänger flügel und ja die sind so dick
bei mir ist schaum innen

selbstbau sup + foil threads, der 3. betrifft den o.a. sup flügel
http://www.surfforum.oase.com/showthrea ... t=kork+sup
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=162792
http://forum.oase.com/showthread.php?t=171643

lg wolfgang

edit:
der frontflügel hat ca 1,7 kg - bei einem volumen von ca 3 - 4 liter schwimmt er damit eindeutig !
das ganze foil wird eher nicht schwimmern, oder knapp doch...bin gespannt.
Zuletzt geändert von lupociotto am Fr 11. Mai 2018, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

Tom
Beiträge: 451
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 13:37

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Tom » Do 10. Mai 2018, 09:09

Wie sieht es denn mit dem Fanatic Foil SUP aus? Kann man mit sowas halbwegs gut Windsurf foilen?

LG

Willy
Beiträge: 128
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » Do 10. Mai 2018, 09:59

Dazu kann ich leider nichts sagen.
Willy

karlheinz
Beiträge: 931
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:00

Re: Windsurf Foil

Beitrag von karlheinz » So 20. Mai 2018, 09:01


Willy
Beiträge: 128
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » So 27. Mai 2018, 19:27

Ich hab wieder was gelernt.
Verlass dich nie auf das was andere sagen wenn du es nicht selbst getestet hast.
Ich konnte heute das Naish Foil fahren.
Ich muss meine Aussagen widerrufen. Das Foil ist gar nicht so schlecht. Aber die Darstellung von Naish das es mit den kleinen Segeln so früh los geht stimmt nicht.
Man braucht genauso grosse Segeln wie bei den anderen Foils.
Mein Fazit:
Das Foil war zuerst unfahrbar. Das deckt sich mit den mir bekannten Aussagen. Das Problem ist das es zu viele Einstellmöglichkeiten gibt die es dem Anfänger fast unmöglich machen mit dem richtigen Setup zu fahren. Woher soll der wissen wie es eingestellt werden muss? Noch dazu wo die Setup tips im Internet nicht stimmen. Und dann noch mit dem zu kleinem (von Naish empfohlenem) Segel.
Ich konnte es dann einstellen und hatte danach richtig Spaß.
Es geht früh los und ist freeridemäßig zu fahren.
Manöver machen Spaß.
Beim Höhelaufen und Endspeed muss man Abstriche machen ist aber zum freeriden egal.
Die Combi Foil und Board ist für Fahrer bis 85-90 Kg sicher gut zu gebrauchen wenn man keine Raceansprüche stellt.
Das 7,7 er Segel passte gerade noch. Leichter tut es sich mit kleinen Segeln bei etwas mehr Wind.
Man braucht aber jemanden mit Foil Erfahrung der beim Einstellen hilft sonst wirds frustig.
Willy

Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 121
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Re: Windsurf Foil

Beitrag von lupociotto » So 27. Mai 2018, 19:37

...was natürlich sofort die folgende frage nach sich zieht:

was hast du wie eingestellt ?

lg wolfi
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

Willy
Beiträge: 128
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » Mo 28. Mai 2018, 06:59

Du musst die für das Fahrergewicht und Segelgröße richtige Einstellung der Mastfußes, Position des Foil in der längsverstellbaren Schiene, Fußschlaufenposition und Winkel des Leitflügels finden.
Das ist individuell und nicht pauschal erklärbar.
Willy

Schobal
Beiträge: 167
Registriert: Fr 26. Jul 2013, 11:09

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Schobal » Mo 2. Jul 2018, 15:14

@Willy: welchen Frontflügel von Lokefoil LK1 fährst du denn? Den 1200?

Gibt es da einen österreich vertrieb, oder direkt bei Lokefoil?

LG Schobal

Willy
Beiträge: 128
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » Mo 2. Jul 2018, 21:21

Direktvertrieb
Ich fahre den 1200 und 850er
Willy

Willy
Beiträge: 128
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » Di 3. Jul 2018, 09:23

Hier die Aussagen von Lokefoil direkt: kann ich alles bestätigen...

- The LK1 is much faster than the Envol , profil are really not the same
- With the bigger wing , the LK1200 the foil fly earlier than the Envol
To compare, the Envol need 8 knot of speed to start flying and the new LK1200 need 5 knot of speed
The LK1200 is 1200cm2 area and the Envol wing is around 870cm2 area
- So about the start of flying the LK1200 will start earlier than the Envol and the Envol just a little bit earlier than the LK850
- LK1200 is not faster than the Envol but the profil as less power at high speed so it is easier to go more than 20kn (Max speed with the LK1200 is 25 knot)
- Then the LK850 is much faster than the Envol and the LK1200 , this wings is made to be easy on upwind/downwind and reaching as well. This is a fast profil but easy
With this wings we hit the 30 knots and with 15 knot of wind I can go around 27 knot. This is the wing I’am using to compete

- LK1200 is for extreme light wind , Heavy guys and free riding
- LK850 is for racing or riders who are looking for a fast foil from 8 to 20 knot of wind
- LK600 is the « slalom » wings , extremely fast (I did 33 knot) starting at 15 knot of wind
Willy

Antworten