Windsurf Foil

Alles rund um den Wind und das Windsurfen
surfred007
Beiträge: 43
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 08:58

Re: Windsurf Foil

Beitrag von surfred007 » Di 22. Aug 2017, 09:42

Hi Willy,

danke für die links! Kleine Ergänzung meinerseits:

.) 2-4h Lernzeit finde ich etwas zu optimistisch. Bin jetzt insgesamt bei ca. 5h (weil ich nach wie vor mehr "normal" surfe, wenn's paßt), meine max. "Flugstrecke" liegt aber noch bei ca. 20m

.) kürzere Mastlängen: unter 40 glaube ich nicht, dass es Sinn macht. Neusiedlersee-See: Podersdorf geht trotz Mast-Kürzung (von 90 auf 70) nicht mehr (außer du hatscht EXTREM weit raus und kannst es bereits gut). Die anderen Spots haben auch div. Nachteile, am besten noch Illmitz

Sebi
Beiträge: 816
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 11:11

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Sebi » Di 22. Aug 2017, 13:18

übrigens auch im freestylebereich interessant :mrgreen:


https://www.continentseven.com/freestyl ... lz-muller/

Willy
Beiträge: 115
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » So 8. Okt 2017, 19:52

Update: meine Eindrücke und persönlichen Speedwerte

Mittlerweile kann ich 3 verschiedene Foils in allen Bedingungen vergleichen. Eines ist nun klar,jedes Foil verhält sich anders und es gibt auch dort keine eierlegende Wollmichsau.

Horue: das Leichtwindwunder
geht im Lowindbereich deutlich als frühester los, ist aber hinsichtlich Seitenstabilität nervös und feinfühlig. Ab 37-38 kmh ist der Wohlfühlspeed zu Ende und es wird sehr nervös. Topspeed 47 kmh (harakiri)

Slingshot: das rustikal Stabile
super stabil, sehr gut zu halsen, wohlfühlspeed bis 43 kmh, topspeed 47 kmh, sehr schweres foil aus Alu, salzwasser suboptimal, hat die besondere Eigenschaft das bei einem leichten Touchdown mit dem Brett das Foil stark bremst und man Schleudersturz gefährdet ist. Die Wahlmöglichkeit kurze Masten einzusetzen hat sich als irrelevant herausgestellt da man dann stark aufpassen muss nicht zu hoch zu foilen. Ansonsten aber sehr entspannt zu fahren.

Neilpryde F4 Carbon: der feine Hochleister
Geht etwas später los als das Horue ist aber deutlich stabiler, wobei es nicht ganz an die Stabilität des Slingshot ran kommt. Dafür besteht so gut wie nie Schleudersturzgefahr weil beim Touchdown das Brett nicht abbremst. Der speed ist sehr gut. Wohlfühlen bis 46 kmh, topspeed 52 kmh. Im Überpowerbereich ist dieses Foil um einiges Einfacher zu fahren als das Horue und auch besser als das Slingshot.

Allgemein gilt:
Je größer das Segel desto breiter muss das Brett sein.(80-90cm bei 6-8qm) wobei das Neilpryde das breiteste Brett braucht.
Bei Segeln 4-6qm reichen Boardbreiten von 70-79cm

Willy
Willy

c-bra
Beiträge: 524
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 18:59

Re: Windsurf Foil

Beitrag von c-bra » Mo 9. Okt 2017, 09:05

auch die kultursender beschäfigen sich mit foilen...

arte
Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

Lars
Beiträge: 2
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 18:50

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Lars » Sa 14. Okt 2017, 18:56

Hallo Willy,
danke für deinen Vergleich!

Hast du die drei Foils (Horue, Slingshot, Neilpryde) alle mit demselben Brett gefahren? Ich würde nämlich gerne verstehen, warum man beim Slingshot beim Abtauchen schleudersturzgefährdeter ist als beim Neilpryde (wenn man mit demselben Board fährt). Was ist da genau anders? Der Winkel vom "Rumpf"/"Leitwerksträger" zum Board?

Viele Grüße,
Lars

PS: Und was ist "Seitenstabilität"? Die Stabilität gegen Umkippen auf die Kante, oder die Richtungstabilität? Sorry für die dummen Fragen, mit Fliegern kenne ich mich aus, und auf Foilen mit ich jetzt lediglich verdammt neugierig, seit ich einen live gesehen habe.

Willy
Beiträge: 115
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » Fr 20. Okt 2017, 06:19

Bin alle Flügel mit je dem selben Brett gefahren.
Mit dem horue tiny und einem manta fr 148.
Es sind so viele kleine Details anders das ich es nicht genau einschätzen kann warum dies passiert .
Mit Seitenstabilität meine ich nicht das kippen um die Längsachse (boardkante auf ab) sondern eher das horizontale Winken (boardnase links rechts)um diese. Dies wirkt sich hauptsächlich in der Halse aus.
Willy

Lars
Beiträge: 2
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 18:50

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Lars » Fr 20. Okt 2017, 17:30

Danke!

Habe mir inzwischen ein gebrauchtes Neilpryde Alu Foil gekauft (das angeblich noch etwas gutmütiger als das Neipryde F4 Carbon sein soll). Jetzt warte ich nur noch auf die bestellte Deeptuttle-Box von Horue, die ich dann in ein altes aber breites Board einbaue. Im guten Isonic möchte ich nämlich nicht testen, ob die Box gut genug verklebt ist ;-)

Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 74
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Boardbreite / Segelgröße beim Foilen

Beitrag von lupociotto » Fr 20. Okt 2017, 18:09

hallo willy,

was ich noch nicht wirklich begriffen habe:
warum braucht man mit größerem segel ein breiteres board ?

lg wolfi
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

karlheinz
Beiträge: 810
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:00

Re: Windsurf Foil

Beitrag von karlheinz » Sa 21. Okt 2017, 19:04

Gratuliere Klein Willy zum wks preis!

Allé achtung!

Willy
Beiträge: 115
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 11:47

Re: Windsurf Foil

Beitrag von Willy » So 22. Okt 2017, 12:51

@ karlheinz Danke :banana2:
@ Wolfgang...ich weis es selber nicht genau...fährt sich aber wesentlich entspannter...
Willy

Antworten