Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Alles rund um den Wind und das Windsurfen
Antworten
Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 88
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von lupociotto » Do 5. Jul 2018, 09:52

hallo,

heute nach dem 1. schlag schön angepowert 200 m vom ostufer traunsee traunkirchen mastbruch....
genau beim gabelbaum. nein, ich glaube nicht daß ich zu fest angezogen habe an der gabelbaum verbindung...bin mir keiner schuld bewusst.
danke an die nette surferein die mein segel nach traunkirchen geschleppt hat und an die
2 surfer die sich bei mir erkundigt haben ob alles ok sei...

bin dann auf dem 135 l falchon gemütlich sitzend zur bräuwiese gepaddelt, oberteil mast als paddel,
gabel und trapez nachziehend...sind ca 2,2 km gedauert hat das etwa 1,5 h...ganz schön fad.

also nun habe ich folgendes segel:
2012 Neil Pryde H2 8,2 m2 mast soll 460 - 490
der gebrochene mast sah eigentlich wie neu aus und war ein Neil Pryde X6 460
beides vor kurzem bei einem forumsmitglied günstig gekauft...
will net mosern, mast hatte keine sichtbare vorschädigung, was solls.
selber bin ich nun zum 5. mal mit der kombi gefahren, 3 x lauwarm stop and go,
letzten samstag mit brutaloböen am lipno (da war sicher mehr wind wie heut...).
ich bin recht schwer fast 100 kg und suche nun einen neuen mast...
was würdet ihr empfehlen ?
ich hätte natürlich gerne einen mast, der gut zum segel passt aber hält....
neu sollte er sein...um ähnliches in zukunft zu vermeiden.
marke egal, habe keinen plan woher ich einen passenden mast kriegen könnte und
welche noch passen würden zu dem segel...

ein neil pryde 65er kostet ja fast 500.- ....
bin für alle tips dankbar.
tendentiell würde ich einen längeren masten nehmen 480 - 490, damit ich größere segel damit fahren kann...
fast 500.- möchte ich natürlich keinesfalls ausgeben...

lg wolfgang
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

Tom
Beiträge: 442
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 13:37

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von Tom » Do 5. Jul 2018, 10:08

Servus!

Schau doch vielleicht mal auf www.caas.si

Haben seit 2 Jahren 7 Masten im Einsatz und sind super zufrieden. Halten sehr viel aus und auch die Biegekurve für Neilpryde ist bestellbar.

Ein 460er in 75% kostet dort etwa 350,- Euro.

LG
Tom

c-bra
Beiträge: 537
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 18:59

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von c-bra » Do 5. Jul 2018, 11:41

Dein Problem ist mMn dass NP eine andere Biegekurve einsetzt als alle anderen, und dass es offenbar Jahrgänge oder Chargen gibt die nicht besonders haltbar sind.

am sichersten wirst du mit einem neuen NP sein, da passt die kurve und du hast garantie, da musst du im fall des falles nur hoffen dass ersatz verfügbar ist.

dann gibt es günstige fremdanbieter wie caas, unifiber und andere, wie gut die kurve passt kann ich nicht beurteilen, ebenso liest man wenig über deren qualität/bzw- garantieabwicklung.
die teuren fremdanbieer werden wohl kein thema sein wenn schon der originalmast zu teuer ist.

oder einfach wieder gebraucht kaufen und drauf hoffen dass er hält, denn mMn bricht ein mast ziemlich gleich oder sehr lange nicht. ausnahmen kommen mMn von fehlbedienung, das muss man ja nicht unbedingt merken wenn der mal einen schlag abbeckommt oder was im gabelkopfstück mit geklemmt wird. meine carbon masten sind entweder gleich beio den ersten 3 einsätzen gebrochen, oder erst nach über 10 jahren.
Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

Nordwest
Beiträge: 208
Registriert: So 18. Aug 2013, 15:13

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von Nordwest » Do 5. Jul 2018, 11:55

Hallo
Schade das mit dem mast.

Offtopic:
1)wie gut wars heute?
2)wo gehts bei NO am Lipno? Wollte da am sa auch hin. Bin aber dann doch nach rindbach, wo es auch super war.
3)du bist ja kitefoiler. Die donnerten am samstag downwind fast auf vorwindkurs durchs feld der surfer. Ich fand das fast bedrohlich und hatte den eindruck die können gar nicht ausweichen. Wie siehst du das, denk ich mir da zuviel? Soll jetzt nicht als kritik an den foilern rüberkommen, ich möchte das nur mal ansprechen.

Nordwest

Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 88
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

@nordwest

Beitrag von lupociotto » Do 5. Jul 2018, 12:46

1)wie gut wars heute?
-----für mich schwer zu sagen, ich denke doch recht gut. fürs 8.2 wärs super gegangen...einige andere warn gut am windsurfen,
sogar einen freestyler mit 5.3 hab ich rumhupfen gesehen. die surfer waren aber fast alle nach 7:00 weg ich denke zur arbeit...
kiten wäre mit 9er und foil sicher gut gegangen...

2)wo gehts bei NO am Lipno? Wollte da am sa auch hin. Bin aber dann doch nach rindbach, wo es auch super war.
-------"mein" samstag war vor 2 wochen, verwechselt. da war erst WSW dann immer mehr drehend auf NW da war ich hier:
https://www.google.com/maps/place/382+7 ... 14.2293199
SW bis W ist gut, je mehr NW desto böiger an dem spot
der spot für O bis NO ist hier, angeblich kann O richtig gut sein, ich habs bisher noch nicht erlebt war aber auch noch nicht oft dort,
zum foilen OK hab ichs auch schon erlebt (anfahrt über rohrbach):
https://www.google.com/maps/place/382+7 ... 14.2293199

3)du bist ja kitefoiler. Die donnerten am samstag downwind fast auf vorwindkurs durchs feld der surfer. Ich fand das fast bedrohlich und hatte den eindruck die können gar nicht ausweichen. Wie siehst du das, denk ich mir da zuviel? Soll jetzt nicht als kritik an den foilern rüberkommen, ich möchte das nur mal ansprechen.
-------ich denke du hast ein race erwischt, da war ein wettbewerb. bei den racern musst du dir eher weniger denken.
ansich hast du schon recht daß man mit dem foil zumal auf der tiefen raumen und sehr angeballert weniger schnell bremsen kann
wie ein windsurfer.....

lg wolfgang
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 88
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von lupociotto » Do 5. Jul 2018, 15:35

nun bin ich auf north blacklabel gestossen

da gibts einen C 60 um ca 260.- in 490 cm zb beim surf service graz

FT Curve passend zu NP angeblich....

einwände ?

lg wolfgang
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

eisbear65
Beiträge: 43
Registriert: So 22. Jun 2014, 12:50

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von eisbear65 » Fr 13. Jul 2018, 22:47

Habe seit 1 Jahr einen north blacklabel Mast für ein NP Hellcat 8,2 - funktioniert einwandfrei.
.. beim seidl boardshop zum gleichen Preis wie im Internet-Abverkauf gekauft.

Benutzeravatar
lupociotto
Beiträge: 88
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:45
Wohnort: Linz

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von lupociotto » Sa 14. Jul 2018, 07:56

...also daß der seidl boardshop noch windsurf zeugs hat wusste ich nicht ! ist das so ?
dann wär ich natürlich sofort dorthin gerannt logo !

ich hab inzwischen meinen black label (von den grazern, haben ihn mir geschickt, alles top funktioniert) bei einer
frühwindsession eingeweiht, passt perfekt !

lg wolfgang
- foilkiten ist soooo geil - :jesus:

eisbear65
Beiträge: 43
Registriert: So 22. Jun 2014, 12:50

Re: Mastbruch....Fragen zum neuen Mast

Beitrag von eisbear65 » Sa 14. Jul 2018, 20:06

Lagerware ist beim Boardshop nur wenig (Surfanzüge, Zubehör wie Mastverlängerung, ...) aber du bekommst dort auf Bestellung (auf Nachfrage in der Regel zum Bestpreis vom Internet) Masten, Segel und Boards, usw. deiner Wahl in kurzer Zeit geliefert (ohne Versandkosten).

Antworten