Der Wolfgangsee liegt zum größten Teil im Nordosten des Bundeslandes Salzburg, ein kleiner Teil gehört zu Oberösterreich, und er ist mit 13 km² einer der bekanntesten und größten Seen in der Region Salzkammergut. Am Wolfgangsee liegen die Salzburger Gemeinden Sankt Gilgen und Strobl sowie die oberösterreichische Gemeinde Sankt Wolfgang im Salzkammergut.

 

Wind:

Am Besten funktioniert der Wolfgangsee bei Nordwestwind (Kaltfront) und bei Südwind (Föhn).

Bei Nordwestwind fällt der Wind über St Gilgen herein und wird durch die zusätzliche Düsenwirkung noch verstärkt. Im Normalfall ist der Wind konstant und hält mehrere Stunden an. Der Wind kann sehr stark werden. Segelgrößen um 4.0 qm sind keine Seltenheit. Einfach die Webcams am Chiemsee beobachten, sobald der Nordwestwind am Chiemsee ankommt kann man sich schon auf den Weg an den Wolfgangsee machen.

Der Südwind (Föhn) kommt meistens sehr schnell und ist auch nicht so stark wie der Nordwestwind. Meistens pendelt sich der Südwind bei 4-5 Bft ein.

Eine Besonderheit ist der Brunnwind am Wolfgangsee. Dieser Wind entsteht durch eine lokale Thermik und kommt von Richtung Brunn zum Wolfgangsee. Der Brunnwind funktioniert am Besten in der Enge des Sees.

Webcams Wolfgangsee

 

Seezugänge:

Der beliebteste Seezugang befindet sich ca. 1km nach St Gilgen auf der linken Seite. Meistens sind schon einige Surfbusse vor Ort (Achtung Parkplätze sind begrenzt und kostenpflichtig).


Bei Südwind ist der Beste Spot Lueg. Die Abfahrt nach Lueg liegt direkt an der Ortsausfahrt St Gilgen (Richtung Strobl). Während der Badesaison sollte man die Besitzer der kleinen Badegrundstücke fragen, ob man über den Badeplatz ins Wasser darf.


Anfahrt:

Von Salzburg Stadt einfach über die Bundesstraße in Richtung Fuschl fahren und dann weiter Richtung St Gilgen. In St Gilgen eim Kreisverkehr rechts fahren, dann gehts direkt am See entlang zur Abfahrt nach Lueg und zum Parkplatz nach St Gilgen.